o
  o
 
o
Start > Unsere Idee

Unsere Idee

Über den Regionalverband Südniedersachsen hat die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt für die Landesregierung im September 2015 mit den drei Landkreisen der Region und der Stadt Göttingen einen Kooperationsvertrag geschlossen. Vereinbart wurde eine staatlich-kommunale Verantwortungsgemeinschaft für Bildung. Dieser Anspruch geht über formale Zuständigkeiten weit hinaus und basiert auf der klaren Erkenntnis, dass Bildung eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung darstellt. Gefordert sind nicht nur staatliche und kommunale Einrichtungen mit ihren Fachkräften, sondern darüber hinaus beispielsweise auch Eltern in den Familien, TrainerInnen in Sportvereinen und BetreuerInnen von Menschen, die in Deutschland Zuflucht vor Krieg und politischer Verfolgung suchen.

Für jeden Menschen eröffnet Bildung zunächst Lebensperspektiven – zur gesellschaftlichen und kulturellen Teilhabe in einer parlamentarischen Demokratie. Nur wer Freude am Lernen verspürt und Zeit seines Lebens neugierig bleibt, ist in der Lage, die Herausforderungen zu bewältigen, die hoch entwickelte Gesellschaften an die Menschen stellen. Auch die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen hängt davon ab, ob sie ausreichend qualifizierte, motivierte und zuverlässige MitarbeiterInnen finden und an sich binden können. Insofern prägt Bildung über die eigene Persönlichkeitsentwicklung hinaus für jeden Menschen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt und damit für die eigene berufliche Laufbahn. Dritte Ebene der Betrachtung von Bildung: Die Qualität des Bildungssektors bestimmt entscheidend die Konkurrenzfähigkeit von Standorten – ganz gleich, ob es sich dabei um Städte und Gemeinden, Landkreisen oder – wie in Südniedersachsen – um Regionen handelt.

Der bereits im Jahr 2007 begonnene Prozess „Bildungsregion Göttingen“ nimmt die Bewohnerinnen und Bewohner der gesamten Region Göttingen in den Blick – also nicht nur Stadt und Landkreis Göttingen, sondern auch die bildungspolitisch eng mit ihnen kooperierenden Landkreise Northeim und  den damaligen Landkreis Osterode am Harz. Grundintention: Kein Kind, kein Jugendlicher soll „verloren gehen“ – alle Erwachsenen sollen einbezogen werden in die Möglichkeiten des Lebens begleitenden Lernens. Dazu muss die Zusammenarbeit zwischen den Institutionen verbessert und ein konstruktiver Diskurs über die besten Wege zu gutem Lernen geführt werden. Und nicht zuletzt: Den Menschen in anderen Teilen Deutschlands und Europas bieten wir an: „Kommt in die Region Göttingen – der Bildung wegen“.

Aktuelles
Logo Stadt Göttingen Logo Landkreis Göttingen Logo Landkreis Northeim Logo Niedersächsisches Kultusministerium